Informationen über das Heilen von erektiler Dysfunktion

Man spricht von einer erektilen Dysfunktion (Abkürzung ED, auch Erektionsstörung, Potenzstörung, im Volksmund auch Impotenz), wenn es einem Mann über einen gewissen Zeitraum hinweg in der Mehrzahl der Versuche nicht gelingt, eine für ein befriedigendes Sexualleben ausreichende Erektion des Penis zu erzielen oder beizubehalten. Kurzfristige Erektionsstörungen gelten hingegen nicht als ED.

Eine Erektionsstörung kann eine schwerwiegende Erkrankung sein. Nahm man noch vor wenigen Jahren vorwiegend psychische Ursachen wie Stress an, so weiß man dank moderner Untersuchungsmethoden heute, dass in der überwiegenden Mehrzahl organische Leiden eine Rolle spielen. Die ED ist häufig auch Vorbote anderer, noch schwerwiegenderer Erkrankungen und sollte daher immer untersucht werden. Untersuchungen zeigen, dass die ED oftmals ein Vorbote von Herzinfarkten und Schlaganfällen ist, da die Blutgefäße des Penis denen des Herzens ähneln. Eine diagnostizierte ED sollte daher immer auch vom Internisten abgeklärt werden.

Viele Betroffene gehen aus falscher Scham zunächst nicht zum Andrologen. Oft aber ist eine rasche - bei Verletzungen sofortige - Untersuchung erforderlich, um Langzeitschäden zu vermeiden und die Fähigkeit zur Erektion erfolgreich wiederherstellen zu können.

Weitere Informationen zum Heilen von erektiler Dysfunktion erforderlich?

Ausführliche Informationen zu diesem Thema können Sie im rechten Bereich als pdf-Dokument anfordern. Wir senden Ihnen die Informationen umgehend per E-Mail zu.

In unseren Praxen in Wunstorf, Lehrte und Peine stehen Ihnen unsere Urologen

 

Dr. med. Jörn Hagemann

Stephan Reese

 

zur Seite, die über das Behandeln der akuten Symptome hinaus intensive Untersuchungen der Ursachen durchführen und eine entsprechende Therapie erarbeiten können.


Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter folgenden Rufnummern:

  • Praxis Peine 05171 / 1 333 1
  • Praxis Lehrte 05132 / 8 23 05 40
  • Praxis Wunstorf 05031 / 9 62 32 50

oder senden Sie uns eine E-Mail.